Donnerstag, 22. September 2011

Wie man einen Babybody in ein Unterhemd verwandelt

Der Sohn einer lieben Freundin kam diesen Monat in den Kindergarten und dort fiel auf wie UNPRAKTISCH Bodys sind. So brauchte sie spontan einen ganzen Schwung Unterhemden aber natürlich keine Bodys mehr.

Ich habe mich also den Klamöttchen angenommen und sie abgeändert.


Also zunächst sollte das gute Stück erst mal gebügelt werden...


Dann schneidet man mithilfe eines Lineal oder vergleichbarem den unteren Teil mit den Knöpfen ab.





Sieht dann so aus. Das Shirt nun auf links wenden.




Nun einen ca. 10 cm breiten 40langen Streifen elastischen Stoffs schneiden.


Den Streifen zu einem Schlau schließen.


Den Ring in der Mitte einmal falten und mit Stecknadeln gleichmäßig in 4 Teile einteilen.




Sieht ungefähr so aus.



Nun den Streifen an die RECHTE Seite des Shirts stecken. Da ich das Shirt vorher auf links gezogen habe ist diese Seite jetzt also innen. An den vorher markierten Stellen mit den Nadeln gleichmäßig fest stecken. Das Shirt wird dabei sehr locker sein, der Streifen muss einfach gedehnt werden damit es passt.


Sieht man hier auch gut, dass der helle Stoff lockerer sitzt.




Nun wird alles entweder mit der Overlock oder mit einem elastischen Stich an der normalen Nähmaschine fest genäht. Dabei den "Stoffschlauch" dehnen. Dann passt auch alles...



So sieht das Ergebnis aus wenn alles fertig ist. Das Bündchen sitzt überm Popo und sitzt etwas fester als ein normales Hemd ist nicht so kompliziert auszuziehen wie ein Body.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen